Loading...
Pellet- / Holzheizung – Energie aus nachwachsenden Rohstoffen2018-01-18T10:07:43+00:00

Pellet- / Holzheizung

Pellet- / Holzheizung

Pellet- / Holzheizungen sind zukunftssicher. Nicht nur aufgrund steigender Öl- und an den Ölpreis gekoppelter Gaspreise, sondern auch wegen der positiven Öko-Bilanz werden regnerative Energien an Bedeutung zunehmen. Der Brennstoff Holz in seinen verschiedenen Angebotsformen ist als wichtiger nachwachsender Rohstoff ein wesentlicher Energieträger. Holz kann in Form von Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz oder Stückholz verwendet werden.
Holzpellets werden aus Sägemehl oder Hobelspänen ohne chemische Bindemittel unter hohem Druck gepresst und haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. 1 kg Pellets hat somit den Heizwert von 0,5 l Heizöl.

Der Einsatz von Pelletheizkesseln bietet einen Kostenvorteil gegenüber Gas und Öl und macht unabhängig von den Marktbewegungen der fossilen Brennstoffe, zudem werden staatliche Förderungen gewährt.
Gegenüber Gas und Öl sind Pelletheizungen bei 50 % der Betriebskosten rentabel. Für ein Einfamilienhaus bedeutet das eine Einsparmöglichkeit von ca. 300 – 600 EUR im Jahr.

Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen sind Pellets weitgehend C02-neutral und emittieren geringere Schwefeldioxid-Emissionen als Heizöl, ungünstiger ist allerdings der Ausstoß von Ruß, Feinstäuben und Rauchgasen, so dass geeignete Filtertechnik notwendig wird.

Pelletheizungen sind als Zentralheizungen in der Regel für 1- bis 2-Familienhäuser ausgelegt. Da Pellets eine geringere Energiedichte als z.B. Heizöl aufweisen, benötigen sie ca. den dreifachen Lagerraum. Bei einem Energieäquivalent von 3.000 l Heizöl muss der Lagerraum ca. 15 qm umfassen.

Mangold & Ramlau installiert Pelletheizkessel mit integrierter Regelung jeglicher Größenordnung für Ein- und Mehrfamilienhäuser zur umweltschonenden, kostengünstigen und bequemen Deckung des Wärme- und Warmwasserbedarfs.

Holzpellets
Holzschnitzel
Wartungs-Check
Kontakt
Gasheizung
Ölheizung
KONTAKT